D E
Zayed University
Universität
Abu Dhabi, UAE
2011
Interior

Inspiriert von den fließenden Formen der Wüste wie auch des Schleiers findet der Campus einen prägnanten, nicht zuletzt Schatten spendenden Fokus

Hadi Teherani

Bildungsstandort Abu Dhabi

Diese Universität ist für die gesamte Region von enormer kultureller und politischer Bedeutung. Es ist sogar die erste Einrichtung dieser Art für Studentinnen und Studenten auf demselben Gelände, wenn auch vorläufig noch nicht grundsätzlich in denselben Räumen. Der Bau, Initialprojekt des Central District, verkörpert grenzüberschreitend einen Aufbruch der Arabischen Emirate, der international viel Beachtung findet. Eliteschulen wie die Pariser Sorbonne und die New York University begleiten diese Initiative an separaten Standorten. Als Ergänzung zu den dem Tourismus gewidmeten Hotels und internationalen Museen verkörpert die Zayed University eine Bildungsoffensive für kommende Generationen, ein Zukunftsprojekt mit langem Atem. Es geht auch um das Entwicklungspotential dieser Gesellschaft, um neue Ideen und neue Produkte, letztlich um den Stellenwert des Landes nach der Energiewende. Bildung spielt eine wichtige Rolle in der allgemeinen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung der Vereinigten Arabischen Emirate. Daher haben die U.A.E. Methoden und Strategien für die zukünftige Entwicklung der bildungsbezogenen Infrastruktur definiert.

Convention centre

Aus den fließenden Naturformen der Gesamtstruktur des Campus werden im Inneren weich begrenzte, offene, inspirierende Bereiche. In ihrer fließenden, überraschenden, immer wieder neu zu erkundenden Umgebung artikulieren die Veranstaltungsräume dagegen die eindeutig definierten Brennpunkte wissenschaftlicher Arbeit. Dieser Kontrast illustriert die Verantwortung der Wissenschaft gegenüber der Natur ebenso wie – daraus resultierend – die Notwendigkeit gemeinsamen Denkens und Handelns.

Library & dining hall

In der Abfolge der wissenschaftlichen Brennpunkte definiert die als Amphitheater radial angelegte Bibliothek, Quelle und Grundvoraussetzung jeder wissenschaftlicher Arbeit, in ihrer eindeutigen Geometrie das Zentrum des Wechselspiels zwischen dem Naturphänomen und seiner Deutung.