D E
Flare of Frankfurt
Hotel, Wohn- und Geschäftshaus
Frankfurt am Main, D
2015 – 2018
Architecture

Das Konzept sieht eine zur Großen Eschenheimer Straße neu interpretierte und partiell geöffnete Blockrandstruktur mit einem im Ensemble eingefassten sieben- bis achtgeschossigen Geschäftshaus und Hotel sowie einem zum Thurn & Taxis Palais orientierten Wohngebäude vor. Die wichtigen Verkehrsachsen werden hierdurch stadträumlich gefasst, zugleich entsteht eine behutsame und dennoch selbstbewusste Eingliederung in die unmittelbare Nachbarschaft sowie eine neue Eingangssituation zum gesamten Quartier. In diesem Sinne wird im weiteren Planungsprozess die Südseite des Wohngebäudes noch geringfügig optimiert werden.

Der Entwurf nimmt somit bewusst eine „Mittlerrolle“ ein, die auf subtile Weise vor Ort vorhandene Stilelemente aufgreift und diese neu interpretiert. So spiegeln sich beispielsweise vorgefundene Geometrien und Gestaltungsprinzipien in der straßenseitigen Fassade wider - dreidimensionale Fassadenelemente variieren dabei entsprechend der Nutzungen und werden konsequent aus dem Grundriss heraus entwickelt. In Verbindung mit der auf den menschlichen Maßstab abgestimmten Gebäudekomposition entsteht ein hybrides Stadtquartier, das als nahtlose Erweiterung des Palais Quartiers gelesen, jedoch gleichzeitig als eigenständige Adresse wahrgenommen werden kann.

Die oberirdische Bruttogrundfläche wird bei rund 24.000 m² liegen. Zudem sieht das Konzept eine dreigeschossige Tiefgarage mit ca. 270 Stellplätzen vor. Den Beginn der Bauausführung strebt die Strabag Real Estate für Ende dieses Jahres an, ein reibungsloser Genehmigungsprozess vorausgesetzt. Die Fertigstellung ist zwischen Ende 2017 und Anfang 2018 geplant.

www.flare-of-frankfurt.de

Fassaden - Mock up
© Panoptikon